Weihnachten 2021

Liegt dir Gestern klar und offen,
wirst du heute kräftig, frei;
darfst auch auf den Morgen hoffen,
das nicht minder glücklich sei

Johann Wolfgang Goethe

 

Sehr geehrte Klienten, Angehörige, Betreuer, Mitarbeitende, Vorstandschaft, Kooperationspartner, Unterstützer und alle an unserem Verein Interessierte,

was war das für ein Jahr, das uns alle weiterhin auf die Probe gestellt hat?

Mit hartem Lockdown haben wir es begonnen, wobei es dann schon Möglichkeiten gab, aktiv gegen das Virus vorzugehen: das Testen und das Impfen. Ein Lichtblick tat sich auf, nach den doch schwierigen Monaten der Einschränkungen.
Unzählige Fragen stauten sich bei jedem und beschäftigten jeden sowohl privat als auch beruflich:

  • Lässt man sich impfen?
  • Wann öffnen die Kindergärten und Schulen wieder? 
  • Wie gut schützt die Impfung?
  • Wartet man ab, was ohne Impfung passiert?
  • Gibt es eine Alternative zum Impfen?
  • Darf man mit mehreren Personen feiern oder Veranstaltungen organisieren?
  • Kann man überhaupt in Urlaub fahren oder eher nicht, weil man anschließend u.U. in Quarantäne muss?
  • Kann man Angehörige und Freunde besuchen, ohne sie und sich selbst zu gefährden?
  • Wie geht es weiter?
  • Ist der Arbeitsplatz sicher?
  • Darf man Angehörigen im Heim/ im Krankenhaus besuchen?
  • Kann man eine Mitgliederversammlung mit gutem Gewissen organisieren?

Die Pandemie hatte und hat uns voll im Griff, veränderte unser gewohntes Leben, wobei uns, mit Goethes Worten, Gestern klar und offen liegt und wir heute gestärkter auf Morgen blicken können.


Zweifelsohne hat die Pandemie auch Gutes zum Vorschein gebracht. Nur gemeinsam stehen wir schwierige Zeiten durch. Deshalb brauchen wir Menschen, als soziale Wesen, andere Menschen um uns herum. Es klingt einfach und kann auch so einfach von jedem Einzelnen von uns, gelebt werden.


Darum wünschen wir, das gesamte Team der Sozialstation St. Thaddäus e.V., allen ein friedvolles Weihnachtsfest, im Kreise der Menschen, die Sie lieben, wertschätzen, unterstützen, achten, bewundern und die Ihnen in Ihrem Leben wichtig sind und ein glückliches Neues Jahr, das nicht minder glücklich sei!

Melita Resler (Geschäftsführung) / Rosemarie Winkler (Pflegedienstleitung) / Carmen Guhl (Verantwortliche Pflegefachkraft in der Tagespflege)

Download
Weihnachten 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 963.7 KB

Adventsgruß

Nach einem etwas ruhigerem Sommer und einer sich langsam wieder aufbauenden 4. Welle, trotz Impfung und Testen, sind wir jetzt in der Adventszeit, die alles andere als hell ist.


Doch in der Hoffnung, dass das Virus in absehbarer Zeit doch zumindest effektiver bekämpft werden kann, wollen wir allen Klienten, Angehörigen, Mitarbeitenden und Unterstützer unseres Vereines eine helle Adventszeit wünschen.

Ihre Sozialstation St. Thaddäus
Melita Resler (Geschäftsführung) / Rosemarie Winkler (Pflegedienstleitung) / Carmen Guhl (Verantwortliche Pflegefachkraft in der Tagespflege)


Unser Leitbild

Qualifizierte Pflege und intensive Betreuung


Unser Ziel ist es, dass Sie durch qualifizierte Pflege und Betreuung so lange wie möglich in Ihrer gewohnten Umgebung bleiben, sowie Ihre Selbstständigkeit und Unabhängigkeit behalten können. In Zusammenarbeit mit Ärzten, Kassen, Beratungsstellen, Seelsorgern und anderen helfenden Organisationen werden Sie durch ein Netz aufgefangen, in dem der Mensch im Mittelpunkt steht.

 

Unsere Leistungen und Servicedienste

  • Kranken- und Altenpflege
  • Medizinische Versorgung nach ärztlicher Anordnung
  • Alle Leistungen der Pflegeversicherung
  • Tagespflege

Unser Team

Mit Herz und Kompetenz


Unsere freundlichen und fachlich qualifizierten Mitarbeiter sind gerne für Sie da. Langjährige Erfahrung der Leitung, sowie ständige Fort- und Weiterbildungen des gesamten Teams sind unsere Qualität, um individuell auf Ihre Bedürfnisse reagieren zu können. Das schafft Sicherheit für Sie - jeden Tag.

Das Team der Sozialstation St. Thaddäus beim 70. Jubiläum der Einrichtung – hier zusammen mit Ehrengast Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl.


Verein

Im Sozialen vereint


Zweck des Vereins „Sozialstation St. Thaddäus e.V.“ ist die ambulante Krankenpflege, also häusliche Pflege von Personen, die wegen ihres körperlichen oder geistigen Zustandes der Hilfe bedürfen. Die Pflege ist unabhängig von Religion, Weltanschauung, Geschlecht oder Nationalität. Wir verstehen uns als eine Einrichtung für die Pflege von Alten, Kranken und Behinderten in unserem Gebiet, also in Neukriegshaber, Centerville und Cramerton.

Der Verein ist als gemeinnützig im Sinn der Abgabenordnung anerkannt. Unser Bestreben ist nicht auf Gewinn ausgerichtet. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, können Sie dies als Mitglied tun. Der Betrag beträgt 15,00 Euro pro Jahr und hilft uns bei Anschaffungen von Hilfsmitteln, die Ihnen im Notfall zugute kommen.

Sponsoren

Jederzeit willkommen!


Als gemeinnütziger Verein sind wir ermächtigt, für Spenden sogenannte Zuwendungsbestätigungen auszustellen.

Wir freuen uns auch über jede andere Form der Unterstützung. Ob Sach- und Geldspenden, Vermächtnisse oder einfach eine Mithilfe im Ehrenamt; wir sind für alles dankbar!

 

Für Wünsche und Anregungen bitten wir Sie, telefonisch unter 0821 44060-22 mit uns Kontakt aufzunehmen.



Download
Sommerbrief_14.08.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 752.2 KB
Download
Weihnachtsbrief_2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 546.7 KB
Download
Osterbrief 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 542.7 KB
Download
20-jähriges Dienstjubiläum_Respekt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 324.9 KB